21209163

Frontscheibe - RELIANT ROBIN 73-81

Bildquelle: Arpingstone/Wikipedia-CC0
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Produktdetails:

Bitte beachten: Nach dem Kauf wird die Frontscheibe in Ihrer gewünschten Tönung angefertigt. Die Lieferzeit beträgt 12 Wochen.

Hintergrundwissen:

Anfang der 1970er-Jahre dachte Reliant an einen Nachfolger für den erfolgreichen Regal. Da man bei der Konstruktion des Scimitar gute Erfahrungen mit Ogle Design gemacht hatte, beauftragte man sie auch mit der Neukonstruktion des kleinsten Reliant-Modells. Anstatt der bisherigen, zweitürigen Limousine gab es eine moderne, dreitürige Kombi-Limousine mit Heckklappe. Kombi und Lieferwagen entsprachen den Modellen des Vorgängers. Neu war auch der Vierzylinder-Reihenmotor, eine aufgebohrte Version des im Regal 3/30 eingesetzten ohv-Aggregates mit 748 cm³ Hubraum und einer Leistung von 32 bhp (23,5 kW) bei 5.500 min-1. Das einzelne Vorderrad wurde gelenkt, während der vorne eingebaute Motor die Hinterräder antrieb. Da der Robin, wie sein Vorgänger, nur drei Räder hatte und offiziell unter 450 kg wog, durfte er in Großbritannien mit einem Motorradführerschein gefahren werden und wurde auch wie ein Motorrad besteuert, was eine erhebliche Einsparung gegenüber den Steuersätzen eines normalen Autos bedeutete. 1975 bekam der Robin einen größeren Motor mit 850 cm³ Hubraum und einer Leistung von 40 bhp (29 kW), was auch die Stimmen der Kritiker, die in ihm ein ständiges Verkehrshindernis sahen, leiser werden ließ. Der Wagen wurde 1974 bis 1978 auch in Lizenz beim griechischen Automobilhersteller MEBEA gefertigt. Ebenfalls in Lizenz wurde der Robin in Indien von der Firma Sipani Automotive Industries Ltd. als Badal hergestellt. 1981 wurde der erste Robin nach etwa 32.600 Exemplaren durch seinen optisch modernisierten Nachfolger Rialto ersetzt. (Bild- und Text: Wikipedia)